Universität Basel

Im Schnitt alle zwei Jahre nimmt Maria Thorgevsky am Slavischen Seminar der Universität Basel einen Lehrauftrag wahr. Sie inszeniert ein Stück auf Russich mit den Studierenden. Der Lehrauftrag besteht darin, die Studierenden in ihren sprachlichen Fähigkeiten auf besondere Weise zu fördern, wie das nur am Theater möglich ist: Aussprache, Sprachverständnis, Sprechen, Verhalten etc. Die Studierenden erhalten zudem vertieften Einblick in den literarischen Hintergrund und das ganze historische und gesellschaftliche Umfeld des Stückes.

Nicht zuletzt entstehen jedes Mal wieder Aufführungen, die nicht nur das russischsprachige Publikum begeistern.

1997 Der nackte König (E. Schwarz)

2004 Mandat (N. Erdman)

2006 Die Möve (A. Tschechow)

2008 Die bösen Geister (Nach dem Roman von F. Dostoevskij in einer Adaptation von Maria Thorgevsky)

2010 Pique Dame (A.S. Puschkin)

2013 Eine alltägliche Geschichte (A. Gontscharov)

2015 Die Schneekönigin (E. Schwarz)

 

Hier ein Link zu einem Dokumentar-Film über die Regiearbeit von Maria Thorgevsky am Stück "Eine alltägliche Geschichte" mit den Studierenden der Uni Basel:

Velentin Wyss «Schwellenspiel»